In der Türkei existiert keine Informationsfreiheit. Die Regierung unter Erdogan hat es in 11 Jahren geschafft, die Berichterstattung von TV-Sendern und Zeitungen nahezu komplett in ihre Gewalt zu bekommen. Türkische Sender berichten regierungsfreundlich und verzerren die Wahrheit zugunsten einer Partei, statt die Bevölkerung über Vorgänge oder Fehltritte zu informieren. Der marginale Anteil von kleinen unbedeutenden TV-Sendern und Zeitungen, die regierungskritisch sind, erreichen die große Öffentlichkeit nicht und haben das Problem von staatlichen Institutionen entweder geschlossen oder mit ständigen unseriösen Geldstrafen auferlegt zu werden. Davon profitieren neben der Regierung auch extremistische und terroristische Gruppierungen, die mit Propaganda und ihrer Weltanschauungen ebenfalls mitmischen. Die türkische Bevölkerung hat in ihrer Mehrheit kaum reele Chancen sich über politische Vorgänge in der Türkei objektiv zu informieren. Die Informationspolitik der Regierung hat es geschafft, einen Keil in die türkische Gesellschaft zu treiben. Auch in Deutschland haben sich zwei deutschsprachige regierungshörige Nachrichtenseiten etabliert, deren Verbindungen zur Fetullah Gülen Sekte und Nähe zur Regierung unabstreitbar sind. Angeblich kritische Beiträge dienen als Alibi, um die türkische Regierung als demokratisch darzustellen. Die AKP regiert seit 11 Jahren und hat die Menschen an einen Punkt gebracht, wo sie nicht mehr still halten können. Dieser Blog dient der Allgemeinheit, klärt mit Videos und Neuigkeiten aus der Türkei oder gegebenfalls Deutschland die Menschen auf. Ich bin 37 Jahre alt, bin Türke und lebe in NRW, lebte zuvor 13 Jahre in der Türkei, studierte Journalismus und Politikwissenschaften in Deutschland und arbeite derzeit für einen Verlag, welcher sich mit Unterhaltungselektronik befasst.

%d Bloggern gefällt das: