Erdogans Kerosingeschäfte mit der israelischen Luftwaffe

Erdogan beliefert israelische Luftwaffe mit Treibstoff

Erdogan beliefert israelische Luftwaffe mit Treibstoff

Dass Erdogan mit antisemitischer und antiisraelischer Hetze nicht nur auf die umstrittene Lage in Palästina hinweisen will, ist jedem Dorfdeppen bekannt. Wie wäre es aber mal, die wirtschaftlichen Beziehungen der AKP und Israel zu durchleuchten?

Eine simple Recherche über die TÜIK hat ergeben, dass zum Beispiel im März und April über 124562 KG an Kerosin von der türkischen Hafenstadt Mersin und Ceyhan nach Israel (Haifa) verfrachtet wurde. Damit kann man ungefähr 25 F16 Kampfflugzeuge betanken. Also die Flugzeuge des israelischen Militärs, die zahlreiche Bomben auf vermeintliche Hamas-Raketenabschussrampen oder vermutete Höhlen werfen und dabei auch zahlreiche Zivilisten töten. Dass dieses Kerosin für die israelische Luftwaffe illegal aus dem Nordirak, vom kurdischen Diktator Barzani stammt, der ein sehr guter Freund Erdogans ist, scheint die Weltöffentlichkeit auch nicht wirklich zu interessieren. Dass das kurdische Faschistenregime aus dem Nordirak illegal ihr Ölgeschäft an der irakischen Zentralregierung vorbei Milliardengeschäfte mit Erdogan tätigen und somit gegen die irakische Verfassung, aber auch internationale Bestimmungen verstößt ist nur ein perverser Punkt, dieses korrupten Duos. Die Israelis profitieren mit Erdogan und Barzani von diesen Geschäften.

Wer Israel kritisiert, muss auch Erdogan kritisieren. Aber das wird die dumme AKP-Anhängerschaft nie tun, denn alles ist wie immer „gelogen“, die Waffengeschäfte mit Israel auch. Bevor man also Israel des Kindermordes beschuldigt (was man berechtigter Weise auch tun kann) der sollte seinen Finger auch auf das AKP-Regime richten, die unterstützen das nämlich, die Kurden im Nordirak übrigens auch. Aber solange diese mit antisemitischen Tönen Politik machen, wird sie der perverse Mob auch niemals hinterfragen.

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: