Religiöser Populismus der AKP -der Schein trügt-

Die AKP vergewaltigt den Islam

Die AKP vergewaltigt den Islam

Es ist immer wieder amüsant, die AKP und deren inkompetente Scharlatane, die unsere Religion perse missbrauchen, um eine gutgläubige Gesellschaft zu kontrollieren wird immer dreister.

Auf Twitter hat Istanbuls Gouverneur Hüseyin Avni Mutlu einen Tweet losgelassen, in dem er den islamischen Propheten und einige weitere grüßt. Ein Bürger retweetet und fragt, was er eigentlich für Istanbul getan hätte. Der Islamist antwortet dann, dass wenn er selbst garnichts tun würde, immerhin betet. Der Bürger antwortet wiederum, dass wenn man lediglich beten müsse, um Gouverneur zu sein, dass der Imam, der den Verletzten in der Dolmabahce Moschee Unterschlupf in seiner Moschee gewährt hatte und anschließend von der AKP mit Versetzung abgestraft wurde, ein viel besserer Gouverneur sei, als er.

Damit hat der Bürger recht, zum einen Ist der AKP-Islamist Mutlu schon ziemlich dreist, zum Einen wird Twitter verhasst und verpöhnt aber selbst tweetet man munter mit und zum Anderen besitzt man noch die Frechheit sein scharlatanisches Gehabe mit religiösen Frasen sich auch noch religiös zu verkaufen. Der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail. Mutlu und der Rest der AKP-Scharlatane demaskieren sich mehr und mehr. Sie haben so viel mit der Religion Islam gemeinsam wie Feuer mit Wasser.

 

 

 

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.