Türkische Polizisten packen über Erdogan und Gezi-Park aus

Nicht jeder türkische Polizist ist ein AKP-Polizist

Nicht jeder türkische Polizist ist ein AKP-Polizist

 

Das Video fängt mit Erdogans Rede an, in der er die Polizisten lobt und sagt, die Polizisten hätten im übertragenen Sinne „Geschichte geschrieben“, denn sie haben schließlich die demokratischen Rechte eines türkischen Bürgers unterdrückt, sie erschossen, erschlagen, schwer verletzt, eingesperrt und mehr. Drei Polizisten, die in einem Interview verpixelt wurden, um nicht erkannt zu werden, finden Erdogans Lobesrede über seine Polizisten nicht so prickelnd, denn sie antworten im Interview auf Erdogans rede folgendermaßen: „Geschichte zu schreiben ist etwas schönes doch unter diesen Umständen, unter denen wir dort (Gezi-Park) arbeiten mussten, kann wahrlich nicht die Rede von Geschichte (Heldenepos) schreiben sein, eher haben wir einen geschichtsträchtigen Skandal geschrieben.

Und in der Tat, es ist nicht das erste Video von Polizisten, die sich über die Regierung und die Befehle ihrer „Vorgesetzten“ empören, beschweren oder sich mit ethischen Fragen auseinander setzen. In diesem Video sagen Polizisten glas klar, dass die Menschen die demonstrierten ganz sicher ihre eigenen „Leute“ sind und sie das auch wissen und sie auch nicht akzeptieren, dass sie „geschichte Geschrieben“ hätten, denn Geschichte schreibt man gegen feindliche Soldaten, gegen einen Feind, doch das wären keine Feinde gewesen, sondern ihre eigenen Bürger (eigenes türkisches Volk).

Auch wären die Bedignungen während der wochenlangen Demonstrationen für die Polizisten unhaltbar gewesen. Die Polizisten wurden einfach irgendwo abgesetzt und auf sich allein gestellt. So gab es extrem schlechtes Essen (teilweise kurz vor dem Verfallsdatum), fast überhaupt keinen Schlaf, duschen war unmöglich, tausende Polizisten hatten keine Möglichkeit auf die Toillette zu gehen, es gab lediglich zwei (Dixi)Klos, um mal groß oder klein gehen zu können musste man stundenlang anstehen. Ohne richtigen schlaf, ohne richtige Versorgung wäre ein verantwortungsvolles Handeln nicht gewährleistet gewesen, wenn man bis zu 18 Std am Tag im Einsatz war.

Die politische Parole Erdogans und seiner nichtsnutzigen AKP, die Polizisten wären Helden etc. ist sowieso vom türkischen Patriotismus abgekupfert und eine Ente. Helden behandelt man nicht so, vor allem nicht, wenn man ihnen über einen Kanal Befehle gibt, Steine zu werfen, zu schießen oder sonstiges, man aber nicht nachvollziehen kann, wer diese Befehle gab. Neben den unzumutbaren Zuständen für das eigene heldenhafte Personal hat man die Polizisten mit unverantwortungsvollen Befehlen zu Dingen getrieben, die Ihnen (nicht jeder kann ethisch verantwortungsvoll handeln obwohl erfordert) garkeine Wahl gaben ausser sie auszuführen und hier steckt der Teufel im Detail. Die Herren im Video schildern, dass wenn es zu Verurteilungen oder Ermittlungen kommt, der Polizist der etwas getan haben soll, alleine verantwortlich ist, keiner weiß wer die Befehle gab, jeder schiebt die Schuld dem anderen zu, schlechtestenfalls ist die Person ALLEINE drann oder wird gedeckt und erst garnicht belangt, wie es auch in den Fällen der vier erdmordeten Demonstranten passiert ist.

Auch wird die Selbstmordrate angesprochen, die seit 2013 sprunghaft angestiegen sei, so die Polizisten. Innerhalb der Polizei gäbe es Mobbing, gegenüber Polizisten die sich nicht diesen Praktiken von oben fügen wollen, es gäbe auch keine Anlaufstelle sich auszusprechen, über erlebtes zu berichten, über Verstöße, Korruption etc. auch innerhalb der Polizei (oder im Apparat) vorzugehen. Dieser psychische Druck, der auf „andersdenkende“ ausgeübt wird, ist erst seit der AKP-Ära aufgetaucht und hat viele Polizisten in den Selbstmord getrieben und es wird wohl nicht aufhören.

Ein AKP-Polizist wird also politisch von der AKP als Held gefeiert, wie ein Schwein behandelt, hat im besten Fall Narren bzw. Straffreiheit und im schlechtesten Fall ist er für alles selbst verantwortlich, hat niemanden an den er sich wenden könnte. Ganz aus dem Schneider sind auf jedenfall Vorgesetzte, AKP’ler, Menschen die im AKP-Regime die Befehle geben. Das erklärt auch in den hunderten Videos im Netz, das vorgehen der Poliziten. Die einen Polizisten versuchen andere Kollegen zurückzuhalten Menschen zusammenzuknüppeln, andere schlagen drauflos, andere die einfach draus los ballern, andere wieder die zögern oder orientierungslos wirken. Schlecht ausgebildete Polizisten, die vor allem eins aussagen, die AKP hat in den vergangenen Jahren massiv Menschen (nach neuesten Erkentnissen auch nach Gesinnungen sortiert) in den Polizeidienst aufgenommen, sind leienhaft ausgebildet worden und ziehen jetzt nach und nach die Arschkarte, so wie auch die türkischen Bürger, sie alle sind Opfer des AKP-Regimes.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: