Fanatische Indoktrination von Erdogans Ziehvater

Fanatismus

Fanatismus

 

Ab und an dringen Videos aus sogenannten „Schulungszentren“ hervor, die zeigen, wie kleine Kinder intoktriniert werden nicht etwar mit einer Religion, sondern mit Kampfparolen, die mit Religion nichts wirklich etwas zu tun haben. In der Türkei brechen die großen Sommerferien an und die sind um einiges länger als die läppischen fünf Wochen in Deutschland. Verbunden mit den langen Sommerferien fangen Korankurse an, wo Eltern ihre Kinder hinschicken.

An und für sich überhaupt nichts verwerfliches, kommt halt nur drauf an, wo die hingeschickt werden. Jede kleine Sekte hat da so seine Schulen und dank der AKP haben diese Narrenfreiheit, geht ja wie immer ums Geld. Es gibt sogar Wettbewerbe, in der Kinder eine Art Wettrennen veranstalten, wer schneller betet (Namaz), dafür gibts dann Punkte und dementsprechende Belohnungen in Form von Geschenken, nun denn. In diesem Video sieht man Kinder der „Milli Görüs“, der Saftladen ist ja in Deutschland nicht umsonst unter Beobachtung des VS und über die Anklage der deutschen Staatsanwaltschaft, deren Inhalt die Veruntreuung von 11 Millionen Euro Spendengelder + Steuerhinterziehung beinhaltet unddas sagt so einiges aus. Nun denn Brainwashing geht bei religiösen Fanatikern am besten durch „Sprechchöre“, im Video skandieren die Kinder das Lied :

„Eines Morgens betete ich in der „Mosche Mosche Mosche ca-ca-ca“
Hab mich zum Beten hingestellt (Position eingenommen)
Alles umherum ist gehorsam (unterworfen
Ich bin Moslem bring mich auch in die „Mosche Mosche Mosche ca-ca-ca“
Bring mich auch in den (muslimischen)Orden ich kann nicht wiederstehen
Allah-u Ekber Allah-u Ekber“

Dann folgen Parteiparolen der Saadet Partei (Erbakans Partei = islamistisch)

„Wir wir wir, wir sind die Generation der Partei“
„Unsere Liebe, unser Land, unser Herz für Erbakan!“
„Tebkir Allah-u Ekber, Tekbir Allah-u Ekber“

Was will man zu soviel „Erziehung“ noch sagen, statt den Koran, religiöse Werte zu lernen, wird parteireligiöser Fanatismus indoktriniert un das „Allah-u Akbar“ geschrei kennen wir zu genüge aus Terrorvideos von selbsternannten Moslems und zu Erbakan braucht man nicht viel sagen, der Mann ist zwar schon tot, seine Familie ist aber stink reich, wir wissen woher.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.