Polizeibrutalität in Antalya

In Antalya ereignete sich während der Demonstrationen folgenes: Drei Jugendliche (ein Mädchen, zwei Jungs) versteckten sich in einer Tiefgarage vor 17 Polizisten, wurden jedoch trotzdem gefunden. Was danach kommt ist (für mich nicht mehr) unglaublich. 17 Polizisten treten, schlagen und schleifen die zwei Jungs auf brutalste Art und Weise. Anzeige wurde erstattet, die Polizisten müssen aber nichts befürchten, schließlich wurde auch der Todesschütze von Ethem Sarisuluk heute freigalssen. Die Anwaltskammer in Antalya organisierte die Videoaufzeichnungen und beantragte Polizeiakten, die gibt es aber nicht. Die Polizisten nahmen die „Unfruhestifter“ nämlich gar nicht fest, sie hat man lediglich im Parkhaus verprügelt. Eine Polizei, die sich Polizei schimpft und ihre eigenen Bürger zusammenknüppelt weil sie etwas verbrochen oder auch nicht verbrochen hat ist eine bloße Schande. Einzelfälle sind es auch nicht, es ist blanker Alltag. In der Bevölkerung sind die Polizisten schon längst als AKP-Polizisten verschriehen.

Hier das Video:

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.